News von Cool Running Lehrte vom 23.9.2022

Mit der passenden Motivation klappt es. Diese muss von innen kommen. Den Rest machen wir im Training. Und es ist Training - kein Sport. Also bewusstes Handeln, um eine Kompetenz oder Eigenschaft zu verbessern. Walken ist Sport. Cool Running Workouts sind Training. Probiere es aus, es lohnt sich für dich.

News vom 11.9.2022

Zwei Personen gleichen Geschlechts und mit gleicher Körpergröße, aber einem unterschiedlichen Körperfettanteil sehen äußerlich unterschiedlich aus. Jeder würde genau erkennen, wer von beiden den höheren Fettanteil im Körper hat und wer entsprechend über mehr Muskulatur verfügt. Das liegt an der verschiedenen Struktur von Fett und Muskulatur. 
Ein Kubikzentimeter Fett wiegt 0,94 Gramm. Ein Kubikzentimeter Muskelgewebe bringt 1,05 Gramm auf die Waage. Ein Kubikzentimeter Muskelgewebe wiegt rund 12 Prozent mehr als ein Kubikzentimeter Fett. Damit allein lässt sich aber nicht erklären, warum häufig ein paar Wochen nach Beginn eines Krafttrainings einen Anstieg des Körpergewichts zu verzeichnen ist. Der Grund hierfür ist meistens auch eine größere Anzahl von Kalorien, die der Sportler zu sich nimmt. Muskelzuwachs regt auch den Appetit an. Trotzdem wird der trainierte Körper definierter aussehen. Klarheit bringt dann nur eine Messung. Caliperzange plus eine geeignete Körperfettwaage bringen dann die Wahrheit ans Licht. Wenn der Anteil an Fett in Gewicht relativ gesunken ist, heisst das nicht, dass es weniger Fettzellen sind. Die Anzahl der Fettzellen ist uns in die Wiege gelegt. Aber wie sie gefüllt sind, können wir bestimmen. Um die Fettzellen zu leeren, hilft halt nur wieder Training und Ernährungsumstellung. Aber wie gesagt, das Gewicht allein entscheidet nicht, ob man fitter ist oder mehr Fett oder mehr Muskeln hat. Einige Elite-Speerwerfer würden sonst als adipös gelten. Wenn wir sie uns aber genau anschauen, wissen wir, dass sie lediglich hervorragend austrainiert sind. Es steckt aber auch viel Arbeit und Disziplin darin. Ich rate daher davon ab, sich ständig auf die waage zu stellen, um zu kontrollieren, ob das Training erfolgreich war. Ich sehe meist schon wie die Konturen meiner Sportler sich verändern. Zusätzlich machen wir Leistungstests aus dem Crossfit, der klassischen Trainingslehre oder aus Military Bootcamps um die Fortschritte zu messen.


News vom 02.09.2022

Die 4 XF Ausbildungen finden bei der TSF Akademie statt. Es sind standardisierte Programme des Deutschen Turnerbundes, die derzeit ständig ausgebaut werden. Sie stehen also für hohe Qualität. Die Inhalte für das Outdoor Fitcamp waren umfangreich und ich werde sie bereits ab Montag in Euren Stunden einfließen lassen.

News vom 22.7.2022

Der Takt dieser Musik liegt beim Laufrhythmus und die Soundeffekte verknüpfen die Gehirnhälften. Das soll den Flow erzielen, die Leistung verbessern und dich mental zentrieren. Kurz: mir ging die Neuro-Musik mit 160 Beats auf den Wecker. Genießt die Natur, den Lauf, sortiert Eure Gedanken und findet zu Euch. Lasst die Kopfhörer zu Hause.

News vom 8.7.2022

neu in Lehrte: ein reines Bootcamp als intensives 60min-Training in der Gruppe. www.knutsbootcamp.de

News vom 03.06.2022

Unser Functional Training hilft dir auch beim Abnehmen. Grund: die Fettverbrennung ist sehr hoch. Functional Training ist ein Workout über mehrere Gelenke mit Ansprache grosser Muskelketten. Wir trainieren also nicht nur deinen Bizeps durch dauerhaften Wiederholungen, sondern wir sehen zu, die gesamte Muskulatur anzusprechen. Das geschieht recht intensiv, dafür spart es Zeit. Der Aufwand für den hohen Nutzen ist daher für dich geringer. Dazu kommt noch die Gruppendynamik. Gleichzeitig verbessern wir  mit Functional Training deine Ausdauer, Kraft, Schnelligkeit, Beweglichkeit und Koordination. Einfach mal testen.

News vom 20.05.2022

Beginn den Tag mit Sport: lass den Kaffee laufen, heisst eine aktuelle Kampagne des DOSB. Die Empfehlungen des Deutschen Olympischen Sportbundes für Bewegungen lauten: 75min schnellen, etwas intensiveren Sport wie z.B. schnelles Laufen. Dazu zweimal die Woche Kraft und bei über 65-jährigen 3 mal Koordination und Gleichgewichtsübungen.
Grundsätzlich deckt sich das mit dem, was ich hier anbiete. Doch ich bin weiterhin der Meinung, dass es als Anfänger böse enden kann, 75 Min. einfach mal so auf eigene Faust zügig zu laufen. Vorher solltest du dich strukturiert aufwärmen, auf einer derartige Strecke vorbereitet sein, die richtigen Laufschuhe tragen, die Lauftechnik beherrschen usw. Sonst endet es schnell in Verletzungen. 
Zweimal Kraft - ja, unbedingt. Wie es geht, lernst du hier. Auch wenn du kein oder wenig Equipment hast.
Koordination und Gleichgewichtsübungen ab 65? Bitte, was? Warum nicht ständig? Bereits wenn wir in das Berufsleben eintauchen und ggf. eine sitzende Tätigkeit ausüben, fängt das Dilemma an. Durch das Sitzen verkümmert die Rückenmuskulatur, der Hüftbeuger wird kurz. Wir verlieren die Fähigkeit , zu balancieren, uns natürlich am Boden zu bewegen, zu krabbeln, Hindernisse zu überwinden oder zu klettern. Besser ist also in jedem Alter ein derartiges Training wie Natural Movements einzubauen.

News vom 22.04.2022

Seilspringen macht Spaß, bringt Ausdauer, ist gut fürs Aufwärmen. Es schult Timing, Hand-Fuß-Koordination und Rhythmisierung. Am besten erstmal beginnen mit beidfüßigen Hopsern, möglichst niedrig springen und das Seil mit nur einer Hand  an beiden Griffen fassen. Dann das Seil neben dem Körper im Rhythmus des Hopsens mitschwingen und nur auf die Geräusche achten, wenn das Seil auf den Boden tickt. Das ist dein Rhythmus. Die andere freie Hand schwingt leer mit. Danach kannst du es mit dem Seil in beiden Händen versuchen. Nicht verzweifeln und üben, üben, üben. Auch wenn du manchmal am liebsten das Seil in die Ecke pfeffern willst. Irgendwann hilft es auch, nicht mehr über die Technik nachzudenken.
Nun zum Tipp: Das Boxerseil von Sport Thieme. Schön schweres no-nonsense Gerät mit kunststoffummanteltem Stahlseil, hochwertig verarbeitet. Damit geht alles. Der Preis ist absolut top für diese Qualität. Mehr Springseil braucht kein Mensch.

News vo 15.04.2022

Ein paar mal am Tag sprinten - nur 10-20 Meter - reichen, um negative Gedanken zu vertreiben. Warum ist das so? Das Gehirn ist stark damit beschäftigt, die Arme und Beine zu koordinieren. Der Bewegungsablauf muss gesteuert werden, die Balance gehalten werden. Dazu muss der Läufer noch auf den Weg vor sich achten. Die Atmung wird hoch gefahren und muss gesteuert werden. Das ist ganz schön viel Arbeit für unser Gehirn. Einfach formuliert, ist es damit so dermaßen beschäftigt, dass wenig Platz bleibt für negative Gedanken. Probiert es einfach aus, vielleicht auch spontan, nach einer stressigen Situation oder wenn gerade unmittelbar vorher ein ärgerliches Ereignis euren Tag durchkreuzt hat. Der Effekt wird euch überraschen.

News vom 08.04.2022

Etliche Kurse des Süd-Niedersachen Cups sind eher als Landschafts-Läufe angelegt. Es kann auch mal hügelig werden, aber alle sind sehr schön. Ein absoluter Tipp.
https://www.suedniedersachsencup.de


News vom 17.03.2022

Ich bin für euch auf Fortbildung im SLZ Hannover. Es geht um den perfekten Läufer- Verletzungen vorbeugen, Fehler im Laufstil beheben. Anbieter ist der NLV Hannover.

News vom 11.03.2022

Warum lohnt sich ein Personal Trainer, um das Laufen zu lernen?
Da sehe ich genau heute ein paar Einsteiger aus der Umgebung und dachte mir: "Eieiei, das macht irgendwann Aua." Da passte so gut wie nichts zusammen. So wusste ich sofort, was die News vom Freitag sein werden. Was sah ich: sie waren zu schnell, trugen falsche Schuhe, hatten eine schlechte Fußstellung und eine zusammengesunkene Körperhaltung, offenbare Dysbalancen, keine Rumpfkraft, ach und vieles mehr.  Na ja. Irgendwie geht das schon. Kurzfristig haut es das auch noch hin. Aber auf Dauer wird das Probleme bereiten. Da zieht es hier, dann zwickt das Knie, dann meldet sich die Lendenwirbelsäule oder die Achillessehne miaut vielleicht vor Schmerz. Dann ist es schnell vorbei mit dem neuen Sport. Da kann man sich auch den Mund fusselig reden, es wird so weitergemacht. Darum mein Tipp: Nimm einen Personaltrainer! Du lernst das Lauf-ABC und Übungen für den Rumpf. Dir wird Verletzungsprophylaxe vermittelt, du bekommst Laufschuhtipps und läufst in der passenden Pulszone. Deine Verbesserungen erfährst du über ein gesteuertes Intervallprogramm, dein Laufstil wird korrigiert, bevor sich ein Fehler dauerhaft festsetzt. Ich könnte noch weiter aufzählen, ich denke aber es ist klar geworden, was ich Dir raten möchte, damit der Sport auch dauerhaft Spaß macht. Nimm für den Einstieg einen Personal Trainer.

News vom 4.3.2022

Der Cool Running Erklärbär - heute "C" wie Crossfit und Crescendotraining

- Crossfit ist eine sinnvolle Mischung aus Ausdauer und Kraft, dabei kommen Elemente wie Heben von Gewichten und Übungen mit dem eigenen Körpergewicht zum Zuge. Laufen kann Bestandteil sein, genauso wie Beweglichkeitsübungen. Grundlagen aus dem Turnen finden sich ebenfalls wieder. Es werden viele Muskelgruppen gleichzeitig angesprochen. Crossfit hat das Ziel, Übungen so anzupassen, das jeder den Sport ausüben kann, egal ob er Anfänger ist oder Fortgeschrittener. 

- Crescendotraining -
Hier steigert sich die Intensität einer Übungseinheit allmählich. Der Begriff ist der Musik entliehen und steht für eine sich langsam steigernde Lautstärke. Ein Beispiel im Lauftraining: 10 Minuten einlaufen, 5 x 2 Minuten Crescendointervalle, 5 Minuten austraben. Die                    2-Minuten-Intervalle werden von mal zu mal etwas schneller ausgeführt.

News vom 25.02.2022


Die  Sandbags sind im Training sehr beliebt. Sie eignen sich wunderbar für alle Muskelgruppen, es werden durch Ausbalancieren viele Muskeln gleichzeitig angesprochen und es macht Riesen-Spaß. Bis zu einem gewissen Punkt, nämlich wenn der Kunde zurückmeldet, die Bags täten beim Ablegen auf der Schulter weh. Was, das kann doch nicht sein. Doch eine Selbsttest ließ mich zum gleichen Schluss kommen. Das macht so keinen Spaß. Was war geschehen? Ganz einfach. Da wir immer draußen trainieren, hatte die Sorte Sand, die ich auswählte, Feuchtigkeit gezogen. Der Sand war zu einem steinharten Klumpen geworden. Da hilft nix, der Sand muss raus und kommt im Frühjahr ins Kräuterbeet. Was nun? Ich versuche einen neuen Ansatz und zwar mit Kiesel (um die 8mm Körnung) aus dem Baumarkt. 


Den gibt es in 15 Kilo Beuteln. Wichtig ist, er muss erst ausgelegt werden zum Trocknen. Dann kann es weitergehen. Zu dem Kies möchte ich Gummigranulat geben. Das gibt es günstig in der Bucht und ist eigentlich gedacht, um Boxsäcke zu füllen.

Das Zeug ist deutlich kleiner in der Körnung als der Kiesel. Der getrocknete Kiesel wird nun mit dem Gummigranulat gemischt und zwar so, dass der Kiesel den deutlichen größeren Anteil hat. Damit will ich auch beim Kies eine erneute Klumpenbildung vermeiden. Die Masse soll im Sandbag noch hin- und herrutschen und zwar mit einer gewissen Trägheit.

Wenn der Mix aus Kies und Gummi fertig ist, kann er in die Taschen des Sandbags eingefüllt werden. Dafür eignet sich eine kleine schmale Gartenschaufel. Die maximale Füllmenge der innenliegenden Taschen muss beachtet werden, sonst können diese bei einem Aufprall aufplatzen. 

Da ist doch schon wieder ein neugieriger Zuschauer dazugekommen. Na, er freut sich über den Sand, der bald im Beet liegt, kann man in ihm doch so wunderbar buddeln.

Im Handling ist der Sandbag nun besser. Man merkt wie die Füllmasse sich bei den Übungen leicht verschiebt. Der Körper kann in derselben Sekunde mit Ausgleichsbewegungen reagieren. Jetzt muss diese Form der Füllung noch von den Kunden getestet werden. Mal schauen, ob es auch langfristig hält. Ich gehe aber davon aus. 

News vom 18.02.2022

 
Essen vor und nach dem Training 

Vor dem Krafttraining oder der Laufrunde willst du noch schnell eine Pizza verdrücken? Das wird nicht gut ausgehen. Der Grund für die dann eintretenden Magen-Darm-Probleme sind oft zu ballaststoffreiche oder fettige Nahrung. Ballaststoffe brauchen wir, aber sie haben auch einen blähenden Effekt. Fettiges Essen verbleibt hingegen sehr lange im Magen. Das kostet den Körper viel Energie allein für die Spaltung der Fette. Die Energie könntest du beim Sport besser einsetzen. 
 
Du suchst den idealen Zeitpunkt, um vor dem Sport zu essen? So zirka 2 bis 3 Stunden vor dem Work-Out ist ideal. Das Essen sollte leicht verdaulich sein. Idealerweise ist es ballaststoffarm und enthält wenig Fette. Langkettige Kohlenhydrate sind sehr vorteilhaft. Sie gehen eher langsam ins Blut über. Sie stellen die Energieversorgung während des Trainings sicher, und zwar in Kombination mit hochwertigen Eiweißen. Beispiele für gute Eiweißquellen sind zum Beispiel Haferflocken mit Wasser oder Milch, sowie Reis, Kartoffeln oder Pasta mit Hähnchenbrust oder mageren Fischsorten. 
 
Wenn du beim Sport schlapp machst, könnte das an erschöpften Glykogenspeichern liegen. Glykogen ist die Speicherform von Glukose (Zucker), also der Energie für den Notfall. Glykogen entsteht aus Kohlenhydraten, die wir mit der Nahrung aufnehmen und die dann im Körper in Einzelzucker (Glukose) gespalten werden. Glykogen wird dann in der Leber und in der Muskulatur gespeichert. 
 
Beim Sport nimmt sich der Organismus die Energie aus den genannten Depots. Sind die Speicher jedoch leer, spürst das im Training sehr schnell. Du ermüdest und die Leistung fällt stark ab.Tipp daher: fülle deine Glykogenspeicher vor und nach dem Sport gut auf. 
 
Auch nach dem Sport solltest du etwas zu dir nehmen. Wenn du nach dem Sport nichts isst, riskierst du, dass früher oder später deine Muskeln abgebaut werden. Du kannst direkt beziehungsweise bis 30 Minuten nach dem Training zum Beispiel einen Magerquark mit Obst, Smoothie oder einen Eiweiß-Shake zu dir nehmen. 
 
Nach spätestens 2 Stunden sollte es bei dir eine richtige Mahlzeit geben. Die Mischung macht es hier. Kohlenhydrate aus Kartoffeln, Reis oder Quinoa und proteinreiche Lebensmitteln wie Huhn, Thunfisch, oder Hülsenfrüchte sind ideal. So füllst du deine Energiespeicher nach dem Training wieder rasch auf. 
 
Achte zusätzlich auf die richtige Trinkmenge. 


News vom 11.2.2022

Wir streuen bei CoolRunning hochintensiven Intervalle in dein Training ein. Was bringt das?
Keine Frage, HIIT und Tabata sind momentan gefragt und es macht wahnsinnig viel Spaß. Diese Trainingsmethoden beinhalten kurze aber hochintensive Intervalle.

Wir hatten bereits zur Fettverbrennung besprochen, dass derartige Kurzzeitbelastungen den Körper in einen künstlichen Notmodus versetzen und viel Fettreserven freisetzen. Aber was tut sich physiologisch außerdem? In einer kleinen aber feinen Studie* wurden die Auswirkungen bei HIIT erforscht. Bislang bekannte Meinungen zu diesen Trainingsformen wurden hier noch einmal bestätigt. Auch für Untrainierte und Anfänger auch mit Übergewicht zeigen sich signifikante Verbesserungen in den Bereichen maximaler Sauerstoffaufnahme und Hinausschieben der  Zeitgrenze bis zum Belastungsabbruch. Auf der anderen Seite verbessert sich die Ökonomisierung des Laufstils zum Beispiel nicht. Da helfen eher moderate und länger andauernde Intervalle.

HIIT wirkt also effizient auf die Ausdauerleistungsfähigkeit, aber eher im Sinne eines Maximierungseffektes. Im HIIT-Training gehen wir hoch ran(90 Prozent/max), aber nichts bis an das absolute Maximum. Die Belastungsdauer variiert von 30 Sekunden bis max. 4 Minuten. Dabei zeigt sich, dass trotz kürzerer Belastung die Wirkung auf die maximale Sauerstoffaufnahme höher ist als bei moderaten Intervallen. Daher streuen wir die HIIT und Tabata-Methode immer wieder mal ein. Da die Ausdauerfähigkeit aber nicht nur aus maximaler Sauerstoffaufnahme, sondern auch aus Ökonomisierung der Bewegungen und des Herzkreislaufsystems besteht, finden sich in den Programmen natürlich weiterhin auch langanhaltende Laufintervalle. Aus der Kombination wird das ideale Paket für dich zum Abnehmen und zur Verbesserung Deiner Ausdauer.

* Studie:

Kemmler W1
, Tutor M2
, Lell M3
, Scharf M3
, Fraunberger L4
, von Stengel S 1
Einfluss hoher vs. niedriger Reizintensität auf die Ausdauerleistungsfähigkeit untrainierter Männer – die RUSH-Studie


News vom 4.2.2022

Ich habe für euch noch ein eintägiges Kettlebell-Seminar angehängt. Das fand im herrlichen Turnklub Hannover statt und war sehr erkenntnisreich. Das hat natürlich lange Arme gemacht. 7 Stunden Gewichte zu wuchten ist jetzt kein Normalfall. Es hat trotzdem Spaß gemacht, da Christoph vom TKH echt auf Zack ist.  Zusätzlich wurden kurz noch neue Crossfit-Trainings vorgestellt, in die die Kettlebells eingebaut werden. Das sind dann also Kombinationen aus Übungen mit dem eigenen Körpergewicht oder mit einem Widerstands-Band, kurzes Laufen und dann eben ein bis zwei Kettlebell-Einheiten. Die bunten Gewichtskugeln haben inzwischen auch ihren Platz in der medizinischen Rehabilitation gefunden. Zum Beispiel um ein verletztes Schultergelenk wieder aufzubauen. Da reicht ein einfaches Halten der Kettlebell(kleinstes Gewicht) über dem Kopf und zusätzliches langsames Gehen mit dem hochgestreckten Arm.

News vom 15.1.2022

Eine gute Wintermütze ist wichtig für Dich. Es wird doch viel Temperatur über deinen Kopf abgegeben. Wenn man eine so hohe Stirn trägt wie ich, ist es bei Temperaturen dicht am Gefrierpunkt entscheidend, die Denkzentrale zu schützen. Ein paar Mützen habe ich getestet. Am Ende blieb eine übrig, von der ich immer zwei zum Tragen parat liegen habe, und eine originalverpackt als eiserne Reserve. Also spricht das doch dafür, dass ich sie lieb gewonnen habe. Warum ist das so? Sie hat einen guten Tragekomfort. Sie schließt gut an den Ohren ab, schützt auch gut vor Wind und auch bei Temperaturen um 5 Grad Minus. Sind allerdings 10 Grad Plus fängt man auch nicht gleich an stark zu schwitzen. Sie ist sehr atmungsaktiv. Also kannst du mit dieser Mütze auch mal ein intensives Training hinlegen. Das Gewicht der Polyknit fällt sehr gering aus. Schneidigen Eis-Wind blockt sie trotz Leichtbauweise gut ab. Man spürt die Polyknit kaum auf dem Kopf. Lücken lässt sie aufgrund der Passform kaum. Dann wäre noch der günstige Preis um 16 Euro herum. Ich empfehle Dir die Polyknit uneingeschränkt. Ein Tipp zum Schluss. Trage beim Laufen entweder komplett die ganze Zeit eine Mütze oder konsequent keine, aber nicht ständig wechseln. Kalten Wind auf die gewärmte minimal feuchte Stirn zu bekommen ist nicht gut, die sich bildende Temperaturdifferenz ist dann doch zu gross.

News vom 31.12.2021

Crosslaufen macht Spaß. Aber mit Vorsicht. Für Einsteiger ist es gut, zunächst einfache Wiesen- und Feldwege zu laufen. Dazu lohnt es sich Semicrossschuhe bzw. Trailschuhe anzuziehen, um ein Ausrutschen auf feuchtem Untergrund zu vermeiden. Geht es richtig über Stock und Stein, ist ein hochwertiger Trailschuh dringend notwendig. Die sind so gut gemacht, dass sie auf Stein und Wurzelwerk gut anhaften und den nötigen Halt geben. Für Crosslaufen abseits befestigter Wege empfehle ich Lauferfahrung und sehr gute Aufwärmung. Die Gefahr auf Steinen oder im Unterholz umzuknicken, ist doch immer da. Notfalls ist es besser zu gehen, statt es herauszufordern zu wollen. Einen Bänderriss wollen wir garantiert nicht haben. Ansonsten ist das Geländelaufen eine schöne Abwechslung mit viel direktem Kontakt zur Natur. 

News vom 29.10.2021

Die letzten Sonnenstunden solltest du nutzen. Allein schon für die Vitamin-D Produktion. Auch dein Immunsystem stärkst du mit einem gesunden Outdoor-Training. Weiterhin erhältst du deine Form und fängst im Frühjahr nicht wieder neu an. 

Ein paar Dinge sind auch für Einsteiger wichtig. Vorweg gibt es immer 10 Minuten Mobilisierung. Gerne auch in der Wohnung. Hampelmänner gefolgt von Kniebeugen, etwas auf der Stelle traben, dazu Armkreisen und noch ein paar Ausfallschritte zum Schluss . Schon sind 10 Minuten herum und es kann mit dem eigentlichen Laufen losgehen. So schützt du dich sicher vor Verletzungen, die sich bei kühlem Wetter eher einstellen können. Aber nicht, wenn du dich richtig aufwärmst und dann erst langsam in den Lauf startest. Zum Herbstlaufen gehört passende Kleidung. Nachmittags kann es schon notwendig sein, eine reflektierende Weste überzuziehen. Mehrere Schichten Funktionskleidung zum Warmhalten deines Körpers sind auch wichtig. Schließlich läufst du im Herbst entspannt und locker. 

Genieße die bunten Farben der Natur und laufe mit niedrigem Puls ganz achtsam und ohne Druck. Mache auch gerne mal einen Fotostopp oder klettere oder hangele etwas, um deine Natural Movements (das Thema haben wir hier schon angerissen) einzubauen. Trotzdem ist es auch im Herbst/Winter wichtig, dass du ausreichend trinkst. Wird es matschig, nimm einen Trailschuh mit leichten Profil. Er kann wasserabweisend sein, wasserdichte Membranen empfehle ich dir aber nicht. Man schwitzt in diesem Schuh unnötig. Sollten deine Füße leicht nass werden, laufe einfach weiter. Bei einem 30 Minuten-Lauf passiert da nichts. Dann schnell zu Hause unter die Dusche und dann ab aufs Sofa mit einem warmen Tee. Dann weißt du, dass es sich gelohnt hat, im Herbst zu trainieren. 

News vom 15.10.2021

Der SKLZ Super-Sandbag

Körperkraft hilft Anfängern besser zu laufen. Sich als Beginner ohne Kraftübungen ins Dauerlaufen zu stürzen, halte ich für keine gute Idee. Du lernst bei Cool Running deinen Körper auf die doch recht einseitige Belastung des Laufens vorzubereiten. Du möchte das Laufen ja genießen und lange verletzungsfrei laufen. Stumpfes Hanteltraining macht aber nun auch wenig Spaß. 

Daher baue ich immer wieder andere Hilfsmittel imTraining ein. Der Sandbag ist aus dem Lauf/Kraft-Training nicht mehr wegzudenken. Man kann ihn auch für Anfänger schnell anpassen, in dem man einfach Füllungen herausnimmt. Der "fortgeschrittene" Beginner kann sich fordern, in dem er die gesamten Sandpakete in die Tasche füllt. Der SKLZ hat zig verschiedene Griffmöglichkeiten. Viele Übungen ähneln Tätigkeiten aus dem Alltag, wie z.B. dem heben von Wasserkisten. Der Transfer von hier gelerntem Sport ins normale Leben ist also als sehr hoch anzusehen. 

Oft sind hohe Kraftanstrengungen im Alltag nicht ganz planmäßig und der Körper "weiß" nicht wie er zu reagieren hat. Beispiel: Ein Enkelkind rennt schräg auf Euch zu und ruft "Fang mich!" Peng! Schon ist der Hexenschuss da. Schwere Gegenstände sind quer aus dem Auto zu heben. Der Sandbag simuliert gerade bei Rotationsübungen genau solche Fälle. Zusätzlich verrutschen die Sandfüllungen während des Übens innerhalb der Tasche. Das führt dazu, dass der Körper nochmal mehr Ausgleichsarbeit leisten muss. So können wir seitlichen Rumpf, die Schultern, Arme, Beine, eigentlich den gesamten Körper individuell mit nur einem Gerät gut trainieren. Eine typische Übung wäre der lange Ausfallschritt nach vor während der Sandbag beidhändig gefasst zur Seite des ausgestellten Beines geführt wird. Die Körperachse ist dann schmal, der Sandbag  will zur Seite durch die Schwerkraft und der Körper arbeitet mit vielen kleinen Muskelgruppen kräftig dagegen. Das bringt richtig Fortschritte.

letztes mal hatte ich den Ultimate Sandbag aus der USA vorgestellt. Der SKLZ ist etwas günstiger und kann mit insgesamt 20 Kilo beladen werden. Theoretisch gehen aber auch nur 6 Kilo. Also jeder Einsteiger kann mit viel Spaß und Abwechslung an ein spannendes Training herangeführt werden. Der SKLZ ist sehr solide verarbeitet und bietet somit auch hohe Sicherheit. Nur starke Feuchtigkeit mag er nicht. Sonst ist er ein tolles Outdoor Kraftgerät. Er hat nur einen Griff weniger als der Ultimate Sandbag. Die Qualität ist ähnlich hoch. Der SKLZ lässt sich durch die vier Einzelbags leichter befüllen. Daumen hoch für den Super Sandbag. Er darf bleiben.

News vom 08.10.2021

Laut einer Studie reduziert Kettlebell-Training Rücken- und Nackenschmerzen auf sehr effektive Weise. Unten habe ich die Studie verlinkt. Wichtig ist dabei immer die Regeneration. Ein Tag Kettlebell, nächsten bitteTag ausruhen oder etwas anderes trainieren. Zudem nur an die Kettlebell, wenn man sich wirklich gut fühlt. 

News vom 01.10.2021

Der Saucony Kinvara 12 fällt schon mit seiner tollen positiv Farbgestaltung auf. Zudem ist er mit 231 Gramm pro Paar für die Grösse 44 extrem leicht und hat nochmal gegenüber dem Kinvara 11 abgespeckt. Er fällt unter die Kategorie Neutralschuh. Er ist also für das natürliche Laufen, wie wir es hier bei Cool Running praktizieren, gut geeignet. Der Schwerpunkt des Schuhs liegt also auf Dämpfung, statt auf Stützen, die den Fuß in bestimmte Positionen drängen.

Die Schnürung ist einwandfrei, die Zunge weich gepolstert. Der Schuh fühlt sich angezogen wie eine Socke an. Man spürt den Kinvara kaum. Ein tolles Gefühl. Es gibt keinen überflüssigen Polster-Schnickschnack und trotzdem fühlt sich der Schuh weich und passgenau an. Er schlupft auch nicht an der Ferse. Er vermittelt durch das Obermaterial einen luftigen Eindruck. Insgesamt ist er eher für schmale bzw. normal breite Füße gemacht. 

Ich habe ihn mindestens 6 Wochen gelaufen und bin immer noch begeistert. In 400 Meter Intervallen auf der Bahn ist er federleicht und und macht die Runden zum Spaßereignis. Der Vortrieb ist sehr gut. Der Grip bei trockener Tartanbahn ist gut. Auch im 5 Kilometer Straßen-Wettkampf macht er eine gute Figur. Auf Asphalt liegt seine Stärke. Beim Tempodauerlauf gibt es Schuhe, die vielleicht noch etwas mehr Vortrieb haben. Aber das ist Meckern auf sehr hohem Niveau. Der Kinvara 12 eignet sich hervorragend für das Vorfußlufen. Man fühlt ihn auch bei Mittelfuß-Läufen über 30 Kilometer nicht als eine Belastung. Er ist einfach nicht da. Man läuft locker und fühlt sich in der  Abrollphase in natürlicher Weise  unterstützt. Es haben sich keine Druckstellen entwickelt. Teilweise bin ich kurze Strecken auch mal barfuß gelaufen. Im Lauf-ABC gibt er eine tolle Rückmeldung über Technikfehler. Er ist und bleibt Sauconys hervorragende Allzweckwaffe. Geeignet ist er auch für Einsteiger, eher für normalgewichtige Personen ohne allzu große Fußfehlstellungen. Preis: 135 Euro


News vom 24.09.2021

Der Ultimate Sandbag ist da. Es ist die Einsteiger-Variante in "small". Der original Ultimate Sandbag aus der USA fasst  zwei Pakete mit Sand, das macht in der Summe 15 Kilo. Das reicht locker für den Beginn. Besser ist es sogar, weniger zu nehmen, denn durch die stetige Bewegung des Sandes sind die Ausgleichsbewegungen des Körpers ungleich höher als bei starren Gewichten. Es sind zahlreiche Griffmöglichkeiten vorhanden. Natürliche Trage-und Hebebewegungen des Alltags lassen sich so trainieren.

Möchte ich nach oben differenzieren, mache ich die Achse schmaler, z.B. durch einen Ausfallschritt. Zusätzlich kann ich eine Rotation hineinbringen, in dem ich den Sandbag zur Seite führe. Das ist dann schon recht anspruchsvoll. Zunächst reicht es den Bag sauber anzuheben oder ihn seitlich zu tragen.(Farmers Walk oder Suitcase Carry)

News vom 17.09.2021

Kettlebells sind gerade sehr gefragt. In der Prävention und im gesunden Sport können wir sie auch erfolgreich einsetzen. Daher gehören sie in meinem Personal Training zum festen Bestandteil. Sie fördern die Rumpfstabilität, in dem bei komplexen Bewegungsformen große Teile der Muskulatur zum Ausgleich arbeiten müssen. Dennoch bleibt es beim Gesundheitssport  bei einfach erlernbaren Übungen wie Anheben(Kreuzheben), Swing einfach(beidarmiges Schwingen zwischen den Beinen), seitliches Tragen ggf. mit unterschiedlichen Gewichten usw. Davor werden die Grundlagen der Bewegungsformen ohne Kettlebell immer wieder trainiert, bevor es an das eigentliche Gewicht geht. Voraussetzung für die Nutzung der Kettlebell ist ebenfalls Schmerzfreiheit und eine uneingeschränkte Hüftfunktion.

Neuigkeiten - Freitag, 10.09.2021

Winterballern ab 7.11.2021

#6 Wald/Wiesen-Strecken bei Lehrte

#6 Teilnehmer

#Mix aus Kraft/Geländelauf ( ca.6km)

#angeleitete knackige Krafteinheiten

#Aufwärmung mit Movement Preps

#Preis: 24,-Euro / 4,-Euro pro Training

Zum Abschluss der 6. Tour leckere Thüringer Bratwurst vom Holzkohle-Grill & Punsch - draußen & for free

Start 7.11.2021, jeden zweiten Sonntag, 10 Uhr

Frage: Warum das Ganze? Weil's Bock bringt.

Hintergrund: Winterballern draußen. Das ist eine kleine Idee von mir für den Winter. Bitte melden, wer mit einsteigt in das Winterabenteuer. 800 Meter Laufen im Stück sollte gehen, plus zwei saubere Liegestütze - mit Nase im Erdreich.  Der Rest findet sich. Der Schwerpunkt liegt auf Kraft und Bewegung Outdoor. 

Termine:

07.11.2021

21.11.2021

05.12.2021

19.12.2021

02.01.2022

16.01.2022


Neuigkeiten- Freitag, 03.09.2021

Die Messung am Handgelenk nervt irgendwann und bis du automatisch das Gefühl für deinen Puls hast und ganz auf Messungen verzichten kannst, dauert es schon einige Wochen. Ich benutze auch nach Jahren regelmäßig einen Pulsmesser. natürlich zeichne ich damit auch meine Trainings auf. Pulsuhren sind ja heute fast schon Mini-PC's für das Handgelenk. Ganz frisch habe ich jetzt die Garmin Instinct  und bin äußerst zufrieden - auch mit der Handgelenkmessung des Pulses. Das GPS ist zudem ultragenau. Das Display sehr gut lesbar und individuell einstellbar. Ein tolles Gerät. 

Hier geht es zu einem Test ->


Neuigkeiten- Freitag, 27.08.2021

Neu bei Cool Running Lehrte

Movement Preps& Natural Movements - Spezielle vorbereitende Übungen für die Säule Schulter-Rumpf-Hüfte sowie Alltagsbewegungen, die wir als Kind noch konnten, werden wieder in das Training eingebaut. Hindernisse übersteigen, effizientes Treppensteigen, tiefe Hocke, Deadlift (z.B. für das Heben von Wasserkisten), verschiedene Formen des freien Sitzens auf dem Boden, Aufstehen usw. 

Dein Körper arbeitet effizienter und deine Bewegungsmuster werden verbessert.


Spannendes und Informatives

Wissenswertes zum gesunden Ausdauersport "Laufen"

Schaue hier mal rein.

Wissenswertes zum Thema Kraft und Abnehmen.

Klicke hier!

Beispielstunde

- Begrüßung
- Rückfrage zum Befinden
- Wie lief die letzte Hausaufgabe?
-Thema des Tages - Ernährung/Therorie
- Aufwärmung des kompletten Körpers mit vielseitigen Übungen, teils spielerisch
- Koordinationsübungen
- Reaktionsübungen
- Rumpfstabilität- Kraftübungen mit 10-12 Wiederholungen
- Ausdauer/Ernährung - Wie lange laufe ich für eine  Handvoll Chips?
- Ausdauer-Pyramide: 2, 3, 4, 3, 2 Minuten gemeinsam schnell walken, bzw. laufen. Dazwischen gehen bzw. langsames Traben  mit Pulskontrolle
- Dehnübungen für den ganzen Körper
- Rückfrage zur Stunde
- Hausaufgabe und Handout zum Thema der Stunde
- Ausklang und Verabschiedung